Archived entries for nordischer klang

Mads la Cour’s Almugi (DK)

Almugi ist ein altertümlicher skandinavischer Ausdruck, welcher die Bedeutung „Freie Menschen des Königreichs, welche die Fähigkeit zur Güte in sich tragen“ umreißt. Dieser Begriff dient als Name für das neue Quartett des dänischen Trompeters/Flügelhornisten und Komponisten Mads la Cour.
Kasper Tom Christiansen (Schlagzeug), Andreas Lang (Kontrabass) und Lars Greve (Klarinette) begleiten la Cour’s Musik mit der Absicht, eine aufrichtige, interaktive und anmutige Klangwelt zu erschaffen.
Mads la Cour’s Almugi kommt mit einem sehr persönlichen Ton daher, der einen modernen Bezug zu Skandinavien sucht. Die Musik reflektiert la Cour’s einzigartige kompositorische Sprache, die seine sehr individuelle Spielart widerspiegelt. Das ist organisch gewachsener zeitgenössischer Jazz, inspiriert und durchdrungen von einer stilistischen Bandbreite – von Folk bis Avantgarde, mit einer von Kollektivimprovisationen genährten freien Tonsprache.

Mads la Cour (cor, comp)
Lars Greve (cl)
Andreas Lang (b)
Kasper Tom Christiansen (dr)

Ein Nachklang zum Nordischen Klang 2015.

Donnerstag, 28. Mai 2015, 20:30 Uhr
Koeppenhaus, Bahnhofstraße 4-5, Greifswald
Eintritt: 10 & 6 Euro

Fotos vom Konzert bei Flickr …

Mads la Cour’s Almugi

The Mighty Mouse (DK/N)

Das dänisch-norwegische Piano-Trio The Mighty Mouse hat sich über die Jahre als musikalisches Rückgrat verschiedener Besetzungen etabliert und tourte bereits mit Künstlern wie Peter Brötzmann, Henrik Walsdorf, Jesper Zeuthen, Stephan Meinberg, Rudi Mahall, Kasper Tranberg und Peter Friis-Nielsen durch Europa.
Das Trio, das aus Morten Pedersen, Klavier, Adam Pultz Melbye, Bass, und Håkon Berre, Drums, besteht, entwickelt aus eigenen Kompositionen ihr ausgeprägtes Wechselspiel und schreckt dabei nicht zurück, ihr Format bis ins Extreme auszureizen. Mit diesem eigenen Repertoire konnten sie in den vergangenen fünf Jahren viele Tourneen durch ganz Deutschland und andere Länder Europas mit insgesamt mehr als 50 Konzerten mit großem Erfolg spielen.
Der Sound ihrer Musik ist transparent und beruht auf melodischen und rhythmischen Skizzen, die die Grundlage für offene Improvisationen bilden. Die Freiheit und die Verpflichtung, die sich dieser Art von Musik begegnen, sind für The Mighty Mouse und ihr Publikum selbstverständlich. Diese ehrliche Art der Darbietung verführt die Zuhörer nicht mit billigen Tricks, sondern rückt den Schöpfungsprozess direkt in den Mittelpunkt.

Morten Pedersen (p)
Adam Pultz Melbye (b)
Håkon Berre (dr)

Donnerstag, 22. Mai 2014, 20:00 Uhr
Koeppenhaus, Bahnhofstraße 4-5, Greifswald
Eintritt: 10 & 6 Euro
VVK: Café Koeppen, Stadtinformation Greifswald

Das Konzert wird im Rahmen des Nordischen Klang 2014 veranstaltet.

The Mighty Mouse

Jazz beim Nordischen Klang 2014

Jazz Symphonics
Philharmonisches Orchester Vorpommern mit Deutschlandpremiere Heikki Sarmanto „Suomi“ (Finnland)
Nils Landgren (Schweden)
2. Mai 2014, 20:00 Uhr
Theater Greifswald, Robert-Blum-Straße, Greifswald

Gothenburg Gadjos (Schweden)
Otis Sandsjö (Saxophon)
Ruhi Erdogan (Trompete)
Tuba (Jonatan Ahlbom)
Per Brehmer (Drums)
Ferhat Deniz Fors (Perkussion)

3. Mai, 20:00 Uhr
St. Spiritus, Lange Straße 49/51, Greifswald

Nordic Shopping – Einkaufssonntag mit Gothenburg Gadjos (Schweden)
Otis Sandsjö (Saxophon)
Ruhi Erdogan (Trompete)
Tuba (Jonatan Ahlbom)
Per Brehmer (Drums)
Ferhat Deniz Fors (Perkussion)

4. Mai, 13:00 Uhr
Innenstadt Greifswald

Operajazz – Klassik trifft Jazz (Schweden)
Ellinor Edström Schüller (Gesang)
Cennet Jönsson (Saxophon)

4. Mai, 16:00 Uhr
Annenkapelle, St.-Marien-Kirche, Friedrich-Loeffler-Straße, Greifswald

Operajazz – Roger Berg Big Band feat. Soyka (Schweden/Polen)
Roger Berg (Leitung, Drums)
Stanislaw Soyka (Gesang)
Sängerinnentrio
Big Band

6. Mai, 20:00 Uhr
Theater Greifswald, Robert-Blum-Straße, Greifswald

New Nordic Voices:
Indie-Jazz – Johanna Elina Group (Finnland/Dänemark)
Johanna Elina (Gesang)
Anders Filipsen (Keyboard)
Henrik Olsson (Gitarre)
Håkon Berre (Drums

Vocal Impro – IKI (Finnland, Dänemark, Island, Norwegen)
Sofie Holm (Gesang)
Johanna Sulkunen (Gesang)
Anna Mose (Gesang)
Kamilla Kovacs (Gesang)
Guro Tveitnes (Gesang)
Mette Skou (Gesang)
Anna Maria Bjørnsdottír (Gesang)

7. Mai, 20:00 Uhr
Theater Greifswald, Robert-Blum-Straße, Greifswald

Weiter Informationen auf www.nordischerklang.de.

15MAI’13 Michael Blake/Kresten Osgood (CA/DK)

Die musikalische Verwandtschaft von Michael Blake und Kresten Osggod hat sich noch nie so gut wie auf der 2009 veröffentlichten CD „Control This“ (Clean Feed) widergespiegelt. Sofort fühlen wir die Verbundenheit der beiden Musiker. Sie verstehen einander unglaublich gut und spielen in nahezu synchroner Einmütigkeit miteinander. Aber was als Garantie für Sicherheit dienen könnte, wird hier zur Grundlage für eine tiefe Reise in die Bereiche kooperativen Erforschens, sowohl in die Musik hinein als auch ins menschliche Innere.

Michael Blake (Saxophon)
Kresten Osggod (Schlagzeug)

[audio:https://s3.amazonaws.com/wpj/assests/BlakeOsgood_TopHat.mp3|titles=Top Hat|artists=Blake/Osgood]

Mittwoch, 15. Mai 2013, 21:00 Uhr
Koeppenhaus, Bahnhofstraße 4/5, Greifswald

Fotos vom Konzert bei Flickr …

Osgood/Blake

9MAI’12 Mads la Cour & Im Beruf (DK/N/S)

Die neueste Ergänzung zur langen Liste erstklassiger dänischer Trompeter kommt von der schönen Insel Fünen. Mads la Cour erreichte ein großes Publikum, als er schon im jungen Alter von 25 Jahren Mitglied der Dänischen Radio Big Band wurde, von der er oft als Solist eingesetzt wird. Nicht zuletzt durch seine Kunst auf dem Flügelhorn hat er seine Position in der dänischen Jazz-Szene und im Ausland etabliert. Sein erfinderisches, unberechenbares und bezauberndes Spiel reißt die Hörer mit!

Mads neues Quintett Im Beruf, das kürzlich das Album „Grandpa left you nothing“ eingespielt hat, ist schlichtweg eine Traumcombo des jungen dänischen, ach was, skandinavischen Jazz. Pianist Magnus Hjorth, Bassist Peter Eldh – beide in Kopen- hagen lebende Schweden – und der norwegische Schlagzeuger Snorre Kirk sind ein eingeschworenes Trio, das die gesamte Jazzgeschichte drauf hat. Man höre die CD „Old new borrowed blue“ des Magnus Hjorth Trios! Der dänische Saxophonist Niels Lyhne Løkkegaard beeindruckt am zweiten Blasinstrument; 2004 hat er sich als Newcomer beim Nordischen Klang vorgestellt.

Die Kompositionen von Mads la Cour sind, so sagt er, inspiriert von der Lyrik des skandinavischen Jazz, gepaart mit dem Temperament der New Yorker Szene (z.B. Ralph Alessi, Don Byron). Im Beruf schließt die Lücke zwischen dem Nordic Sound und der Spontanität und Spannung, die freiere Spielweisen her- geben. Packende Improvisationen über schöne, klar gesponnene Klanggewebe sind die Leidenschaft der Band. Da dürfen sich auch Rock- und Popelemente hören lassen. Aus eingängigen Grooves und Hardcore Jazz entsteht eine faszinierende Musik, in der Humor und Temperament auf eingängige Melodien treffen.

Mads la Cour (Flügelhorn/Trompete)
Niels Løkkegaard (Alt-Saxophon)
Petter Eldh (Bass)
Magnus Hjorth (Flügel)
Snorre Kirk (Schlagzeug)

[audio:https://wpj.s3.amazonaws.com/assests/MadsLaCour_GrandpaLeftYouNothing.mp3|titles=Grandpa Left You Nothing|artists=Mads la Cour]

Mittwoch, 9. Mai 2012, 22:00 Uhr
Medienwerkstatt des CDFI, Bahnhofstraße 50, Greifswald
Eintritt: 10 & 8 Euro, Festivalpass 5 Euro
VVK: Café Koeppen, Stadtinformation Greifswald

Das Konzert wird im Rahmen des Nordischen Klang 2012 zusammen mit der Medienwerkstatt des CDFI veranstaltet.

Fotos vom Konzert bei Flickr …

Jazz beim Nordischen Klang 2011

Elin Larsson Group (SE)
Elin Larsson (sax)
Kristian Persson (tb)
Henrik Hallberg (g)
Niklas Wennström (b)
John Käck (dr)

5. Mai 2011, 20:00 Uhr
St. Spiritus, Lange Straße 49/51, Greifswald

Daniel Herskedal & Marius Neset (NO)
Ine Hoem (voc, electronics)
Kristoffer Lo (tuba, electronics)
Trond Bersu (dr)

7. Mai 2011, 20:00 Uhr
St. Spiritus, Lange Straße 49/51, Greifswald

Jan Lundgren Trio & LaGaylia (SE/USA)
Jan Lundgren (p)
Lars Danielsson (special guest, b)
Zoltan Csörsz jr (dr)
LaGaylia Frazier (voc)

8. Mai 2011, 20:00 Uhr
Theater, Robert-Blum-Straße, Greifswald

Lars Duppler (IS)
Lars Duppler (moog, fender rhodes)
Johannes Behr (g)
Phillip Bardenberg (el-b)
Jens Düppe (dr)

11. Mai 2011, 20:00 Uhr
St. Spiritus, Lange Straße 49/51, Greifswald

Pernille Bévort Special Trio (DK)
Pernille Bévort (sax, voc)
Francesco Calì (acc)
Peter Hansen (b)

12. Mai 2011, 22:00 Uhr
Ballhaus Goldfisch, Fischstraße 20/21, Greifswald

Weiter Informationen auf www.nordischerklang.de.

Jazz beim Nordischen Klang 2010

SO Jazz Quartet (PL/US)

2003 fiel beim Newcomer Jazznachmittag des Nordischen Klangs ein junger polnischer Tenorsaxophonist auf, der einen so reifen und eloquenten Stil vorlegte, dass ihn einige Gäste mit dem US-amerikanischen Blue Note-Star Hank Mobley verglichen. Jetzt kommt Sylwester Ostrowski zurück, und zwar mit sensationeller Besetzung. Das SO Jazz Quartet versammelt weltbekannte Musiker, die an der in Gründung befindlichen Kunst- und Medienakademie Szczecin eine Jazzabteilung aufbauen und dort lehren werden. Sylwester Ostrowski leistet einen Rieseneinsatz für diese Akademie, aber auch als Musiker hat er Beachtliches vorzuweisen, so z.B. eine vom polnischen TV produzierte Musiksendung mit der Sängerin Judy Bady. Ihm zur Seite steht der neben Tomasz Stanko wohl expressivste Trompetist Polens, Piotr Wojtasik, der auch die meisten Kompositionen der Band im druckvollen Neo-Bop geschrieben hat. Sogar zum populärsten Jazzmusiker Polens ist er gewählt worden. Gemeinsame Auftritte und Aufnahmen brachten ihn mit Musikern zusammen wie Billy Harper, Kenny Garrett, Gary Bartz, Dave Liebman, Daniel Humair und Joachim Kühn. Was die Band für europäische Verhältnisse aber so exzeptionell klingen lässt, ist die Rhythmus-Section mit zwei Veteranen der US-amerikanischen Jazzgeschichte: Wayne Dockery, einst Mitglied bei u.a. Art Blakey’s Jazz Messengers, bei Archie Shepp, Sonny Rollins und Stan Getz spielt einen voluminösen, markigen Bass voller Blues-Erde. Und schließlich der Free und Modern Jazz Drummer John Betsch, der zu den Bands von Abdullah Ibrahim, Archie Shepp, Jim Pepper und Mal Waldron gehörte. Er garantiert Jazz mit dem ganz starken Puls.

Roupé/Epstein/Drud/Schelin (SE)

Ed Epstein ist in El Paso, Texas, geboren und kam 1973 nach Schweden, der führenden Jazznation in Europa damals. Heute lebt er in Lund und mischt in der Öresundregion-Szene mit: in der Roger Berg Big Band und in Erling Kroners New Music Orchestra zum Beispiel. Nach Greifswald kommt er mit seinem eigenen Quartett, in dem Bjarne Roupé, Gitarre, und die einer jüngeren Generation angehörenden Musiker Göran Schelin, Bass, und Dennis Drud, Schlagzeug, spielen. Es sind Topmusiker, die wie Epstein zwischen Kopenhagen und Malmö pendeln und mit vielen amerikanischen Gastmusikern aufgetreten sind. Roupé ist auf einer Platte mit Miles Davis zu hören, so lange und so gut ist er im Geschäft.
Epstein spielt zwar auch Tenorsax (zu hören beim Nordischen Klang beim Auftritt von Sylvia Vrethammar mit der Roger Berg Big Band), aber er hat sich am Baritonsax am stärksten profiliert. Als er nach Stockholm kam, war der weltweit berühmteste schwedische Musiker der Baritonsaxophonist Lars Gullin (gestorben 1976). Epsteins moderner Bebop erinnert trotz einer zeitgenössischen Auffassung oft an den schwedischen Cool Jazz, was vor allem in den wunderschönen Balladen und in den Bossa Novas deutlich ist, die die hart groovenden Medium- und Uptempo-Stücke seines Quartett-Repertoires – zur Hauptsache Eigenkompositionen – auflockern. So ein röhrendes, erdig-viriles Baritonsaxophon ist sowieso etwas Herrliches, erst recht, wenn es von einem virtuosen Könner wie Epstein, begleitet von kongenialen Musikern gespielt wird.
Roupé/Epstein/Drud/Schelin ist der Beitrag der Partnerstadt Lund zum diesjährigen Nordischen Klang.

beide Konzerte: 13. Mai 2010, ab 20:00 Uhr
Medienwerkstatt des CDFI, Bahnhofstraße 50, Greifswald
Weiter Informationen unter www.nordischerklang.de.

Jazz beim Nordischen Klang 2009

Jam Session mit den The Reverends (CH)
2. Mai 2009, 24:00 Uhr
Musikfabrik, Kuhstraße 25, Greifswald

Ernst-Moritz-Arndt Uni Big Band (DE)
3. Mai 2009, 15:00 Uhr
St. Spiritus, Lange Straße 49/51, Greifswald

Jacob Fischer & Daniel Franck (DK)
4. Mai 2009, 22:00 Uhr
Ballhaus Goldfisch, Fischstraße 20/21, Greifswald

Weiter Informationen unter www.nordischerklang.de.

Jazz beim Nordischen Klang 2008

Viktoria Tolstoy & Svante Thuresson feat. Claes Crona Trio (SE)
4. Mai 2008, 20:00 Uhr
Theater Vorpommern, Robert-Blum-Straße, Greifswald

Karen Bach Trio (DK)
7. Mai 2008, 21:00 Uhr
Medienwerkstatt des CDFI, Bahnhofstraße 50, Greifswald

Weiter Informationen unter www.nordischerklang.de.



2005–2010. Einige Rechte vorbehalten. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Roland Schulz, Postfach 33 28, DE-17463 Greifswald.

RSS Feed. Twitter.