polenmARkT 2008: Aga Zaryan (PL)

Aga Zaryan gilt als eine der talentiertesten Jazzsängerinnen Polens. Die gerade 29-jährige Sängerin, welche Absolventin der Warschauer Musikakademie sowie Stipendiatin des Stanford Jazz Workshop ist, wurde zweimal in Folge von den Lesern des polnischen Magazins „Jazzforum“ zur besten Jazzsängerin ihres Landes gewählt. Ihre CD-Einspielungen erreichten mehrmals Gold und Platin Status. Nun ist es endlich an der Zeit, diese wunderbare Sängerin, deren Ruf mittlerweile bis nach Israel, die
USA, Frankreich und Schweden reicht, auch bei uns bekannt zu machen. Kritiker fühlen sich an Diana Krall erinnert, doch Vergleiche sollten sich bei dieser Stimme mit dem erotischen Etwas eigentlich verbieten.
Aus Anlass des 63. Jahrestages des Ausbruchs des Warschauer Aufstands erschien im August 2007 das bis dato letzte Album „Sterbende Schönheit/Umiera Piękno“, ein Jazz-Tribut an die Helden und Opfer jener im nationalen Bewusstsein so stark verankerten Tage. In ihrem Programm in Greifswald werden sowohl Stücke jenes Albums als auch neue Songs aus ihrem im März 2009 erscheinenden Album zu hören sein, zudem haucht Aga Zaryan auf ihre ganz unverwechselbare Art amerikanischen Jazzklassikern frisches Leben ein.

22. November 2008, 19:30 Uhr
Theater Vorpommern, Robert-Blum-Straße, Greifswald
Ein Konzert im Rahmen des polenmARkT 2008