polenmARkT 2010: Kollataj Jazz Trio (PL)

Szczecin hat sich seit mehreren Jahren zu einer regen „Brutstätte“ von Jazztalenten entwickelt – vor allem dank seiner angesehenen Musikschule, der Philharmonie und den zahlreichen Jazzclubs und -cafés, die über das Jahr für ein facettenreiches Jazzleben sorgen. In dieser Szene fanden sich drei aus Gorzów Wielkopolski stammende Musiker zusammen, die seitdem als Kollataj Jazz Trio auftreten. Der Namensgeber des Trios,
Drummer Krzysztof Kollataj, hat an der Musikakademie in Poznan und Katowice studiert und arbeitet seit vielen Jahren für die Philharmonie und die Schloßoper in Szczecin. Krzysztof Ciesielski war bereits als Kind von prominenten Musikern umgeben, denn sein Vater betrieb ein Musikimpresariat. Ciesielski studierte Jazzkontrabass an der Universität in Zielona Góra bei Jacek Niedziela. Mariusz Smolinski ist Absolvent der Musikakademie in Wroclaw und im Trio für die Tasteninstrumente zuständig.
Die Musik des Trios zeichnet sich insbesondere durch ihre Virtuosität des Spiels aus und verzaubert mit einem sanften und gefühlvollen Clubjazz. Neben bekannten Jazzstandards werden eigene Kompositionen präsentiert, was einen langen und sinnlichen Jazzabend im Koeppenhaus verspricht. Nach dem offiziellen Konzert ist das Publikum zu einer Jam-Session eingeladen.

Krzysztof Kollataj (Schlagzeug)
Krzysztof Ciesielski (Bass)
Mariusz Smolinski (Tasteninstrumente)

Samstag, 19. November 2010, 23:00 Uhr
Café Koeppen, Bahnhofstraße 5, Greifswald
Ein Konzert im Rahmen des polenmARkT 2010