Archived entries for susanne folk

Berliner Trio begeisterte im Koeppenhaus

Es funktioniert. Sogar hervorragend. Wer bislang meinte, eine Jazzcombo brauche Harmonieinstrumente und eine Rhythmusgruppe, der wurde am Sonnabend im Koeppenhaus eines Besseren belehrt. Das Berliner Trio „So Weiss“ versprach vorab eine Verzauberung jenseits aller Jazzmoden. Was allerdings die bestehende Verschmelzung von gepflegter Improvisation mit Pop angeht, so liegt das Ensemble voll im Mainstream.
„So Weiss“ sticht dennoch heraus. Die Mischung aus sorgfältig eingesetzten Stimmen, eingängigen Klängen und geerdetem Songwriting macht den Unterschied. Letzteres umfasst Stimmungsbilder in Beziehungen oder Situationen. Besungen wird der lange Wintermonat Januar, die stehende Hitze im Hochsommer in einer U-Bahn oder Forderungskataloge an ein geliebtes Gegenüber. Spannend fügen sich der Kontrabassgroove von Roland Fidezius mit der variablen Stimme von Kristiina Tuomi und dem von Lied zu Lied sich abwechselnden Spiel Susanne Folks auf Saxofon und Klarinette zusammen. Letztere schmiegt sich unisono an den Gesang an oder greift als dezente Verstärkung selbst zum Mikrofon. Als Unplugged-Version präsentierte die Band den Ohrwurm „Lullaby“ von The Cure aus dem Jahre 1989. Anstelle der auf der E-Gitarre gezupften Erkennungsmelodie stimmte Susanne Folk sie mit einem warmen Ton auf dem Saxofon an, bevor Tuomi in ihr Lieblingslied einstieg.

Neben Pop und Walzer-Seligkeit gehört auch ein Schuss Country zu den Spielfeldern von „So Weiss“. Und dann gelingt beim Abschiednehmen eine zarte Kostbarkeit: Mit „Happiness for a moment“ berühren und beglücken Tuomi und Fidezius das Publikum im gut besuchten Saal des Koeppenhauses.
(U. Rossner, Ostsee-Zeitung, 27.02.2012)

25FEB’12 So Weiss (DE)

Saxofon/Klarinette, Kontrabass und zwei Frauenstimmen – mehr braucht das Berliner Jazzpop-Trio So Weiss nicht, um wunderbar poetische Songs vor einem auszubreiten. Die Sängerinnen Kristiina Tuomi und Susanne Folk und Bassist Roland Fidezius verzaubern jenseits aller Jazzmoden. Alte romantische Kunstlieder, französische Chansons, aber auch Tori Amos sind hörbare Einflüsse, münden in ganz eigene, aufs Maximum reduzierte Klangwelten.

Kristiina Tuomi (Gesang)
Susanne Folk (Gesang, Saxofon, Klarinette)
Roland Fidezius (Kontrabass)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Samstag, 25. Februar 2012, 21:00 Uhr
Koeppenhaus, Bahnhofstraße 4/5, Greifswald

15JAN’11 Folk-Tassignon Quartet (DE/BE)

Mit avantgarder Besetzung und Kammerpopsound schafft es das Folk–Tassignon Quartet eine Welt zu kreieren, die einen nur in seinen Bann ziehen kann!

Die Kompositionen der belgischen Sängerin Sophie Tassignon und der Deutsch-Amerikanischen Saxophonistin/Klarinettistin Susanne Folk beschreiben unvergessliche Momente, groteske Bilder, tiefe Sinnkrisen, das Geheimnis der Zeit und schaffen es damit jegliche Emotionen zum Ausdruck zu bringen.

Die für Gesang, 2 Holzblasinstrumente und Kontrabass liebevoll und raffiniert arrangierte Musik lotet die Soundmöglichkeiten der 4 Soloinstrumente aus, wobei der Zuhörer vor die Wahl gestellt wird: Lässt er sich einfach fallen und lauscht dem Gesamtklang, verfolgt er die gesungenen Geschichten, kann er vielleicht die Melodien der Einzelstimmen heraushören, oder ertappt er sich, wie er manchmal zu dem vorhandenen Rhythmus innerlich das Schlagzeug hinzuaddiert? Der Zuhörer wird unterbewusst zum fünften Instrument gemacht und wird sich nicht nur durch Folks und Tassignons Vorliebe zum Crossover von Elementen aus Tango, Blues, sogar Reggae überrascht fühlen …

Sophie Tassignon – Gesang, Komposition
Susanne Folk – Saxophon, Klarinette, Komposition
Lothar Ohlmeier – Bassklarinette
Andreas Waelti – Kontrabass

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Samstag, 15. Januar 2011, 21:00 Uhr
Koeppenhaus, Bahnhofstraße 5, Greifswald

Fotos vom Konzert bei Flickr …

Folk-Tassignon Quartet



2005–2010. Einige Rechte vorbehalten. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Roland Schulz, Postfach 33 28, DE-17463 Greifswald.

RSS Feed. Twitter.